Mein Name ist Sonja Heine, geboren im wunderschönen Bayern, habe aber hier in Rheinland-Pfalz meine neue Heimat gefunden.
Tiere waren schon immer ein wesentlicher Bestandteil meines Lebens, ganz gleich ob Pferd, Kuh, Ferkel oder Huhn. Mein Herz hing aber schon immer ganz besonders an den Hunden.
2013 habe ich mir dann, nach Monaten der Recherche und Beratung, den Wunsch vom eigenen Hund erfüllt. So eroberte mein Herz eine American Staffordshire Terrier Hündin aus dem Tierheim in Worms. Als Ersthund direkt einen sogenannten „Kampfhund“ und dann aus noch aus dem Tierheim??? –
Riskant, aber ich hatte wahnsinniges Glück mit meiner Kelly. Eine Seele auf vier Pfoten.
Und so verlor ich mein Herz an die, zu Unrecht, in der Öffentlichkeit negativ dargestellten Kampfhunde.
An Neujahr 2019 verlor ich meinen Seelenhund an den Krebs. Der Schmerz war unfassbar groß, aber ohne Hundenasen, Kleidung voller Fell und Matschabdrücke auf der Hose ging es nicht. Also fragte ich bei Kristin nach ob ich ein Training besuchen dürfte, nur um vielleicht eine Fellnase kraulen zu können. Diese Begegnung war Schicksalhaft. Mir war sofort klar das ich sowohl Kristin, als auch ihre Arbeit nicht mehr missen möchte.
Ohne sie wäre meine jetzige Hündin, eine OEB- Mix Hündin namens Fritzi, nicht bei mir.
Ich unterstützte Kristin in der Hundepension bei der Versorgung und Beschäftigung der Hunde, sowie der Pflege der Anlage. Ausserdem sind Fritzi und Ich die Clowns des Teams. 🙂

Zurück zu „Über uns“